Freitag, 19. Dezember 2014

Kindermütze Foxy

Kennt ihr das: Kurz vor Weihnachten überkommt mich Jahr für Jahr das Bedürfnis, noch schnell Weihnachtsgeschenke für Familie und Freunde zu stricken? Die Umsetzung gelingt dann leider selten wie geplant und ich nehme mir jedes Jahr vor, früher damit zu beginnen. So geschehen auch dieses Jahr wieder als ich vor wenigen Tagen die wahnsinnig niedliche Mütze Foxy bei nevernotknitting sah. Ich stellte mir die strahlenden Gesichter von Jonas und Sarah vor wenn sie diese Mützen unter dem Christbaum finden würden und wenige Minuten später suchte ich bereits in meinem Vorrat nach der passenden Wolle. Weitere Minuten später waren die ersten Maschen angeschlagen ...


Foxy und Wolfie von Ekaterina Blanchard ist ein wunderbar durchdachtes Design mit interessanten Stricktechniken - wärmstens zu empfehlen! Die Wolle für eine zweite Mütze liegt schon bereit!

Für Jonas habe ich die Grösse 3-5 Jahre gestrickt und knapp 60g Drops Nepal Mix Orange und 15g Drops Nepal Beige verbraucht. Für Sarah werde ich die Grösse 1-3 Jahre stricken, da die Mützen eher gross ausfallen. Zwei kleine Änderungen habe ich vorgenommen: das Rippenbündchen habe ich mit verschränkten Maschen gestrickt. Augen und Nase sind aufgestickt (anstelle der vorgeschlagenen Knöpfe).

Mit diesem Bild möchte ich mich von euch für dieses Jahr verabschieden und wünsche Euch allen ein fröhliches Fest und viele schöne Stunden mit Euren Liebsten. Wir werden einige Tage im Schnee (so hoffe ich) verbringen. Ich freue mich auf rote Kinderbacken nach rasanten Schlittenfahrten, auf ganz viel heissen Punsch mit Weihnachtskeksen und gemütliche Strickstunden und darauf, einige Tage offline zu sein. Vielen Dank für Eure Treue, eure netten Mails und Kommentare und bis bald in einem neuen Strickjahr!

Montag, 15. Dezember 2014

Neue Anleitung: Dreaming of Cornwall

Bei uns herrschen so richtig frostige Temperaturen. Schön warm eingepackt wagen wir uns trotzdem nach draussen. Und was gibt es schöneres, als mit roten Backen zurück in die warme Stube zu kommen und sich an einem warmen Tee aufzuwärmen?

Dreaming of Cornwall ist ein Set aus Beanie-Mütze und Schal mit traditionellen Zopfmustern und einem modernen Schnitt, inspiriert von der Landschaft Cornwalls und der besonderen Geschichte dieses Garns. Hier habe ich die Westcountry Tweed bereits einmal vorgestellt. Ich liebe ihre rustikale, leicht melierte Struktur und die kleinen farbigen Noppen. 


GRÖSSE
Mütze: 50cm Umfang an breitester Stelle, 25cm Höhe. Ergibt eine bequem sitzende Mütze für Erwachsene mit einem Kopfumfang von ca. 50-58cm.
Schal: 160 (190, 210)cm lang, 18cm breit.

GARN
Blacker Yarns Westcountry Tweed (LL ca. 110m/50g)
Mütze: 1,5 Knäuel olive (Hauptfarbe) + 0,5 Knäuel undyed (Kontrastfarbe)
Schal: 4 (5, 6) Knäuel olive (Hauptfarbe) + 1 Knäuel undyed (Kontrastfarbe)

MASCHENPROBE
20 M x 28 R = 10x10cm im Rippenmuster (2re, 1li)
26 M x 28 R = 10x10cm im Zopfmuster

NADELN
3,5-4mm für Rippenmuster
4-4,5mm für Zopfmuster

STRICKWEISE
Die Mütze wird in Runden vom Bündchen bis zur Spitze gestrickt. Der Italienische Anschlag ergibt ein formstabiles und zugleich elastisches Bündchen. Alternativ kann auch ein normaler Kreuzanschlag verwendet werden. Der Schal wird hin und zurück in Reihen gestrickt. Der Italienische Anschlag und das Italienische Abnähen ergeben hübsch abgerundete Kanten. Beide Modelle werden detailliert beschrieben. Die Anleitung enthält zusätzlich Strickschriften um das Zopfmuster zu veranschaulichen. Die Anleitung ist auf deutsch und englisch, als Set oder einzeln erhältlich. 

5.90


3.90

3.90

Ich hoffe mein neues Design gefällt Euch und darf vielleicht die eine oder andere durch den Winter begleiten oder findet sogar Platz unter dem Christbaum? Mein allerherzlichster Dank geht an Corinne, Ines und Stefanie, ihr wart wunderbare Teststrickerinnen und an Blacker Yarns für die grosszügige Unterstützung, vielen Dank!

Sonntag, 14. Dezember 2014

Tutorial: Italienisches Abnähen / Tubular bind off

Habt Ihr schon alle Geschenke bereit, oder strickt ihr noch an dem einen oder anderen Accessoire? Meist werden meine Geschenke ja auf die letzte Minute fertig und da kann es schon mal passieren, dass kurz vor dem Apéro der Weihnachtsfeier noch die letzten Fäden vernäht werden. Um es dieses Jahr etwas entspannter anzugehen, beschäftige ich mich deshalb bereits an diesem 3. Adventssonntag damit, die Maschen abzuketten und dem Strickstück den letzten Schliff zu geben. 

Das Italienische Abnähen, auch bekannt als Tubular bind off ergibt eine wunderschöne gerundete Kante, die zugleich formstabil und elastisch ist. Sie eignet sich wunderbar für Bündchen im Rippenmuster. Alles was es dafür braucht ist eine Wollnadel und etwas Übung. Und wie es geht, zeige ich Euch in einem kleinen Tutorial.


In den letzen 6 Reihen vor dem Abketten werden alle re M normal rechts gestrickt, die linken Maschen werden nicht gestrickt, sondern mit dem Faden vor der Arbeit links abgehoben. Auf diese Weise erhält die Kante genug Elastizität und die Maschen werden fürs Abnähen vorbereitet.

Fürs Abnähen den Faden mit mindestens 5facher Länge der Kante welche abgenäht werden soll abschneiden und in eine Wollnadel einfädeln.

In die 1. Masche der linken Nadel wie zum rechts stricken einstechen.

Faden durchziehen und Masche fallen lassen
In die 2. Masche der linken Nadel wie zum links stricken einstechen.

Faden durchziehen und Masche auf der linken Nadel belassen.

In die 1. Masche der linken Nadel wie zum links stricken einstechen.

Faden durchziehen und Masche fallen lassen.
Von hinten nach vorne zwischen der 1. und 2. Masche der linken Nadel einstechen. 

Faden durchziehen.

Von vorne nach hinten in die 2. Masche der linken Nadel wie zum rechts stricken einstechen. 

Faden durchziehen.

Diese 5 Schritte wiederholen bis 2 Maschen übrig sind. Schritt 1 wiederholen und den Faden durch die letzte Masche ziehen.





Viel Spass beim Nacharbeiten!

Wofür Ihr das Italienische Abnähen verwenden könnt, zeige ich Euch morgen!